TOTUS TUUS, MARIA !

WEIHE DER STERBESTUNDE

Myriam van Nazareth

Im September 2015 sprach die Himmelskönigin durch Myriam die nachfolgenden Worte, anlässlich des Dahinscheidens einer Seele, die Sie treu in Ihrer Eigenschaft als Herrin aller Seelen erkannt und Ihr in jener Eigenschaft treu gedient hatte.
Die Worte waren an eine Gruppe von Seelen gerichtet, zu welcher die verstorbene Seele gehörte. Die Himmlische Herrin lieβ diese Offenbarung anschlieβend bekannt geben, zur Ermutigung für alle Seelen, die Sie in dieser Höchsten Ihrer Eigenschaften erkennen und Ihr in jener Eigenschaft treu bleiben:

MARIA – DOMINA ANIMARUM: "Ich bezeichne Mein Werk als das Apostolat der wahren Liebe, der wahren Hoffnung, der Ermutigung und der Fülle der Wahrheit. Welcher Balsam für das Herz, zu wissen, dass ..... (Name der verstorbenen Seele) diese seelische Salbe noch an ihrem Lebensabend hat kennen lernen dürfen. Ich bin beim Lebensgericht einer jeden dahinscheidenden Seele zugegen. Wie hoch soll die Flamme in einer Seele auflodern beim Anblick der Himmelskönigin, wenn sie Sie noch vor dem Gericht näher so hat kennen lernen dürfen, wie Sie wirklich ist. Gerade jenes lodernde Feuer ist es allerdings, das der Seele das Himmelstor öffnet. Tatsächlich, welcher Balsam liegt in dieser Erkenntnis verborgen. Harret alle aus, denn in jeder Seele, die Mich so erkennt, wie Ich wirklich bin, hat Mein Fuβ alle Finsternis bereits gedemütigt. Lasset Mich den Thron in eurem Herzen besitzen, und ihr werdet die wahre Glückseligkeit kosten" (Herrin aller Seelen, im September 2015).

Liebe Schwestern und Brüder in Jesus und Maria,
Zu mehreren Zeitpunkten im Leben muss sich jede(r) von uns im eigenen Umfeld mit dem Tod auseinandersetzen. Der Tod ist tatsächlich das Ende des irdischen Lebens, er ist aber über alles der Anfang des ewigen Lebens. Aus diesem Grunde sollte keine(r) je vergessen, dieses Ereignis zu weihen, sowohl was den Tag betrifft, an dem er in unserem eigenen Leben auftaucht, als auch in Bezug auf das Leben unserer Lieben, und sogar zugunsten von Seelen wo auch immer auf der Welt, die wir nicht einmal kennen. Weihe dieses Ereignisses an die Heiligste Jungfrau Maria fügt diesem Ereignis einen sehr groβen Wert hinzu, da durch diese Weihe der Tod als aktives Element in Gottes Heilsplan eingeschaltet wird.
Ihnen dabei zu helfen, ist genau die Absicht, die wir mit den in diesem Update gebotenen Gebeten verfolgen.
Es ist schwer, weiterzuleben ohne jemanden, der bei uns war und gleichsam Teil unserer Selbst war, aber dennoch hat jedes Dahinscheiden, ebenso wie der Zeitpunkt, zu dem dieses erfolgt, irgendwo innerhalb von Gottes allumfassendem Plan eine Bedeutung. Wir können aktiv dazu beitragen, aus dem Ableben dadurch einen Lichtstrahl zu machen, dass wir es weihen, damit die Heilige Jungfrau Maria es in Ihre absolut vollendete makellose Liebe einhüllen kann um es so als "vollendetes Ereignis" Gott darzubieten. Dies ist nicht nur ein schöner Gedanke, es handelt sich da um eine spirituelle Realität, die uns in der Wissenschaft des Göttlichen Lebens gelehrt wird.
Mögen die nachfolgenden Gebete sowohl Trost als auch unsterbliche Hoffnung vermitteln. Lasset uns sie immer dann benutzen, wenn die Gelegenheit dazu unseren Lebensweg kreuzt, vielleicht sind sie gerade dasjenige, was wir brauchen um dem Ereignis, das wir eigentlich als eins der wichtigsten Ereignisse des Lebens betrachten sollten, etwas Finsternis zu nehmen, denn dieses Ereignis ist der Schritt, durch welchen die Schwelle hin zu Gott überquert wird, der die Ewige Liebe ist.
In Liebe, und zu Diensten der Herrin aller Seelen,
Ihr Maria Domina Animarum Werk

Die nachfolgende Gebete sind in diesem Bereich nützlich:

  338. Bittgebet für eine Seele in ihrer Sterbestunde
  396. Anrufung für einen sterbenden Menschen
  514. Bittgebet für einen sterbenden Menschen
  778. Bittgebet zu Maria für meine Sterbestunde
  798. Bittgebet um Marias Anwesenheit in meiner Sterbestunde
  917. Empfehlung der Seele in Marias Hände
1080. Weihe meiner Sterbestunde an Maria
1194. Darbietung einer Seele in Sterbensnot an Maria
1259. Gebet zu Maria in Vorbereitung auf das Lebensende
1361. Bekenntnis zur Sühneleistung gegenüber dem Göttlichen Richter
1378. Aufopferungsgebet an Maria für einen Sterbenden oder
einen Verstorbenen

An Karsamstag 2016 sagte die Himmelskönigin zu Myriam: "Ich weise darauf hin, dass Meine Blume 1274 ebenfalls dafür geeignet ist, 33 mal bei einer sterbenden Person gebetet zu werden, wobei diejenigen, die das Gebet verrichten, es ausdrücklich im Namen der sterbenden Person darbieten, falls sich diese Letztgenannte nicht aktiv dem Beten anschlieβen kann".